BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
(02843) 60706
Link verschicken   Drucken
 

Unser Konzept/ Leitbild

Die Mitarbeiter des Jugendzentrums Zuff07! arbeiteten stets auf den Grundlagen pädagogischer Rahmenbedingungen, welche innerhalb des Konzepts niedergeschrieben und als Leitlinien der offenen Kinder-und Jugendarbeit fungieren. Es wird wert gelegt auf Aspekte wie Offenheit, Freiwilligkeit, Partizipation, Inklusion, Prävention und Geschlechtsspezifische Arbeit.

 

Die Offenheit wird durch freiwillige, adressatenoffene und ergebnisoffene Prinzipien ausgemacht, bei dem die Einrichtung soweit gestaltet wird, damit sie von allen Jugendlichen genutzt werden kann, ohne das Ansprüche gestellt werden, unabhängig davon wie die Person ist. Das offene System ist unabhängig von der Konfession oder Politik. Die Offenheit passt sich an jegliche Lebensstile junger Menschen an und bietet somit eine Vielzahl an Angeboten für verschiedene junge Menschen.

 

Wichtig hierbei ist, dass die Themen nicht vorgegeben, sondern von den Besuchern selbst mitgebracht werden!

 

Die Freiwilligkeit dient zur Stärkung der Selbstbestimmung und findet in der Freizeit der Jugendlichen statt und basiert auf dem Prinzip, dass jeder frei an der Teilnahme der Angebote entscheiden kann oder die Zeit nutzt, um mit Freunden vorbeizukommen und die Freizeit selbst zu gestalten.

 

Durch die Partizipation ist es wichtig, die Besucher in der Planung und Durchführung der Angebote und Projekte miteinzubeziehen.

 

Bei Wünschen und Ideen bezüglich neuer Projekte und Veranstaltungen kann man sich problemlos an die Mitarbeiter wenden. Die Machbarkeit und Umsetzung der Ideen wird gemeinsam besprochen. Des Weiteren besteht die Möglichkeit sich bei einem kommunal politischen Leben zu beteiligen, indem das Anliegen dabei unterstützt wird im JHA vorzustellen.

 

Die Inklusion zeichnet sich durch die Gestaltung der Einrichtung, welche von allen jungen Menschen uneingeschränkt genutzt werden kann.

 

Das Miteinander der Jugendlichen soll unabhängig der kognitiven, kreativen, praktischen und körperlichen Eigenschaft gefördert werden.Die Stärkung der Unterschiedlichkeit der Besucher steht im Vordergrund!

 

Ziel der Prävention ist, die Jugendlichen in ihrer Entwicklung zur selbständigen Persönlichkeit unterstützt und gestärkt werden.

 

Auftretende Sozialisationsdefizite sozialer und emotionaler Natur sollen gemindert und aufgehoben werden! Aus diesem Grund werden Angebote bereitgestellt, welche Vorbeugend und als Entgegenwirkung von Gefährdungen durch Sucht- und Gewaltprävention dienen sollen und sind dementsprechend auch ein Teil der offenen Tür und Jugendarbeit. Im Zusammenhang der Prävention gilt auch die Verantwortung der Gesundheitsförderung.

 

Die geschlechtsspezifische Arbeit ist ein Grundprinzip des Jugendzentrums Zuff07! Sie dient zur Förderung der Gleichberechtigung von Jungen und Mädchen, sowie als Abbau von Benachteiligung. Darüber hinaus unterstützt sie die männlichen und weiblichen Selbstfindungsprozesse durch Angebote, welche die jeweiligen Lebenslagen der Mädchen und Jungen aufgreifen.

 

Dies gelingt durch geschlechtshomogene Angebote. Im Rahmen des Zuff!07 finden dazu geschlechtsspezifische Angebote in Mädchen- und Jungengruppen, welche speziell in Mädchen- und Jungentagen umgesetzt werden.